Das war der Juni in unserem Garten

Der Juni hat es in sich gehabt: von Hitzewelle bis Unwetter war alles geboten. Wir hatten zwei wundervolle Garten-Workshops, haben viel geerntet, haben herrliche Stimmungen genossen und mit den Auswirkungen des Unwetters zu kämpfen… seht selbst.

Regen und Sturm

Regen und Sturm haben unser Gewächshaus zerlegt

Das Unwetter in der letzten Juni-Woche hat unser Gewächshäuschen leider total zerlegt. Die Nähte an der Vorderseite waren völlig aufgerissen, die Bodenheringe herausgerissen. Glücklicherweise haben die Tomaten, Gurken und Paprika keinen Schaden genommen. Auch auf den Beeten haben die Pflanzen das Unwetter gut überstanden. Und man muss ja auch das positive sehen: Wassermangel hatten wir diesen Juni nicht.

Mit Nadel und Faden konnte ich die Vorderseite wieder annähen. Das hat allerdings einen ganzen Tag Arbeit gekostet. Nun steht das Häuschen wieder. Ich bin gespannt wie lange … 😉

Nach einem Tag Arbeit ist das Gewächshäuschen wieder zusammengeflickt

Unsere Ernte

Im Juni sah unsere Ernte meist so aus:

Was wir geerntet haben:

  • Erdbeeren – die Ernte war trotz des Regens und des kalten Frühjahrs eigentlich doch ganz gut
  • Zuckerschoten (Erbsen) – gute Ernte, allerdings viel später als sonst wegen des kalten Frühjahrs
  • Schalotten – während die Zwiebeln noch reifen, konnten wir die Schalotten schon ernten
  • Knoblauch – die Haupternte steht noch an, einzelne Knollen haben wir schon geerntet
  • Salat – wir hatten roten Romanasalat und Radieschen gesät, Rucola und rote Melde säen sich jedes Jahr selbst aus
  • Gurken – eine (!) bisher aus dem Gewächshaus, auf dem Beet dauert es noch …
  • Kohl – einzelne Köpfe Blumenkohl, Brokkoli, Kohlrabi
  • Mangold – bis Anfang des Monats haben wir den im letzten Herbst gesäten geerntet, jetzt ist auch schon der neue erntereif
  • Kräuter – Pfefferminze, Zitronenmelisse, Malvenblüten haben wir für Tee geerntet und getrocknet
  • Rosenblüten – die Blütenblätter der Wildrosen haben wir teilweise zu herrlich duftendem Blütenzucker verarbeitet

Was wir mit der Ernte machen? Neben Gemüsesoßen und Gemüsepfanne oft auch einen bunten Salat aus allem, was wir gerade geerntet haben. Das sieht dann z. B. so aus:

Bunter Gartensalat, hier mit Walderdbeeren und Tofu

Wundervolle Stimmungen

Das wechselhafte Wetter hat uns ganz besondere Stimmungen im Garten beschert: von kühler Morgenstimmung bis sommerlicher Fülle und Vielfalt.

Die ersten Borretschblüten am frühen Morgen
Rote Melde noch feucht vom Regen
Die Zucchini blühen üppig, die Früchte lassen aber noch auf sich warten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.